Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
    • Telefon-Symbol Prof. Sinis Berlin groß
    • Facebook-Messenger-Symbol Prof. Sinis Berlin
    • WhatsApp-Symbol Prof. Sinis Berlin

    Eingeben und "Enter" drücken, um zu Suchen

    Laserbehandlungen in Berlin durch fraktionierten CO²-Laser

    Viele Patienten schrecken vor einem operativen Eingriff zurück, sei es, weil sie als Angstpatienten generell Operationen vermeiden wollen, oder weil sie sich aus privaten oder beruflichen Gründen keine allzu lange Ausfallzeit erlauben können. Doch auch in diesen Fällen gibt es seit der Einführung der modernen Lasertechnologie in der plastisch aesthetischen Chirurgie mittlerweile Lösungen, auch ohne Operation eine Vielzahl von kosmetischen Eingriffen durchzuführen, die nachhaltige Ergebnisse liefern können. In den USA hat die Behandlung mit Fraxel Lasern oder anderen fraktionierten CO² Lasern mittlerweile einen festen Platz als Goldstandard zur nicht operativen Hautverjüngung und Straffung oder Behandlung von Aknenarben etabliert.

    weiterlesen
    Beratungstermin: 03022389908

    Mit der Einführung des fraktionierten CO² Lasers ist es gelungen, eine exakt dosierbare und skalierbare Therapie für verschiedenste Problemstellungen anbieten zu können. Auch in Berlin steht den Patienten die Möglichkeit offen, sich einer Behandlung mit dieser innovativen und schonenden Methode behandeln zu lassen.

    Fakten zur Laserbehandlung

    Dauer des Eingriffs: ca. 10 bis 60 Minuten (je nach Verfahren)
    Dauer des Aufenthalts in der Klinik: 2 Stunden
    Anästhesie: örtliche Betäubung
    Nachbehandlung: pflegende Hautcreme
    Gesellschaftsfähig: je nach Intensität nach 4 – 14 Tagen

    Straffe Gesichtshaut nach Laserbehandlung

    Weitere Informationen zur Laser Behandlung bei Sinis Aesthetics Berlin

    Ablauf der Lasertherapie in Berlin

    Wie bei allen ästhetischen Behandlungen ist auch im Falle einer Laserbehandlung ein Beratungsgespräch zwingend notwendig. Nur so kann ein individuell auf Sie abgestimmter Behandlungsplan für Ihr gewünschtes Ziel erstellt werden.

    Für den Fall, dass Sie ein dunklerer Hauttyp sind, sollten Sie bei der Terminplanung darauf achten, dass Sie sich vier Wochen vor bis vier Wochen nach der Behandlung nicht einer intensiven direkten Sonnenbestrahlung aussetzen sollten.

    Die Behandlung in der Sinis Klinik Berlin mit dem fraktionierten CO² Laser dauert je nach Größe und Beschaffenheit des zu behandelnden Areals zwischen 15 und 60 Minuten. Nach dem Aufbringen einer Betäubungscreme und einer entsprechenden Reinigung und Desinfektion der Haut wird das Lasergerät mit seinem speziellen Handgerät aufgesetzt, und es folgen in relativ kurzen Abständen die einzelnen Laser-Impulse. Hierzu wird das Gerät nach und nach über das gesamte Behandlungsareal geführt.

    Im Anschluss erfolgt eine nochmalige Reinigung, Kühlung und das Aufbringen einer beruhigenden und desinfizierenden Creme.

    Die Laserbehandlung mit dem fraktionierten Laser wird von den meisten Patienten als schmerzarm empfunden. Es kann maximal zu kurzen, leicht brennenden Missempfindungen kommen.

    Da es bei der Behandlung durch das Verdampfen der kleinen Hautpunkte zu einer leichten Rauch und Geruchsentwicklung kommt, die an den Geruch an verbrannter Haare erinnert, kann ergänzend zu einer Rauchabsaugung auch eine Aromatherapie eingesetzt werden, falls der Patient dies wünscht. Die Rauchentwicklung selbst ist normal und ungefährlich.

    Um der Sicherheit Rechnung zu tragen, sollten Sie während der Behandlung Ihre Augen geschlossen halten und zusätzlich eine von uns zur Verfügung gestellte Schutzbrille tragen.

    Wie sehe ich nach der Behandlung aus?

    Das Erscheinungsbild nach der Behandlung ist im Wesentlichen von der Intensität des Laserstrahls abhängig. Bei schwacher Einstellung werden unmittelbar nach der Behandlung auf der Haut nur viele winzige weißliche Pünktchen in einem Schachbrettmuster sichtbar sein. Als erste Reaktion auf die Behandlung kommt es zu einer Rötung des behandelten Gebietes, in etwa vergleichbar mit einem Sonnenbrand.

    Diese Rötung klingt innerhalb von einem bis fünf Tagen ab. Eventuell tritt für ein bis zwei Tage eine leichte Schwellung auf. Manchmal sind die Behandlungspünktchen für einige Tage sichtbar, bis sie verheilt sind. Sobald neue Haut das abgestorbene Gewebe ersetzt, kommt es zu einer Schuppung der Haut. Dies ist ein klares Zeichen dafür, dass der gewünschte Heilungsprozess in Gang kommt und sich entsprechend neue Hautsubstanzen bildet.

    Es ist normal, wenn sich die Haut in dieser Zeit etwas rauer anfühlen.

    Nach ca. 10 -14 Tagen ist die sichtbare Phase der Abheilung in aller Regel abgeschlossen. Die Bildung neuer kollagener und elastischer Fasern benötigt jedoch mehrere Wochen, so dass die erzielte Verbesserung des Hautbildes ca. nach 4 – 8 Wochen beurteilbar ist.

    Bei starker Einstellung können die kleinen Pünktchen auch leicht bluten und somit einen leicht blutigen Schorf auf Ihrer Haut für 7-10 Tage hinterlassen. Die meisten Patienten lassen die Behandlung an einem Donnerstag durchführen und nehmen sich den Freitag frei. Am Montag dürfte dann das Schlimmste vorbei sein. Wie stark sie auf der Behandlung reagieren, hängt auch davon ab, wie intensiv behandelt wurde.

    Die notwendige Intensität werden wir im Rahmen eines ausführlichen Beratungsgesprächs mit Ihnen ermitteln, da neben dem gewünschten Ergebnis auch die individuellen Gegebenheiten zu berücksichtigen sind.

    Wie lange hält der Erfolg an?

    Der Erfolg einer solchen Behandlung hält in aller Regel mehrere Jahre an. Dies ist aber stark abhängig von Ihrem Lebensstil, insbesondere davon, ob Sie rauchen und/oder sich häufig der Sonne aussetzen

    Technische Grundlagen der fraktionierten CO²-Laserbehandlung

    Die Technik des fraktionieren Co² Lasers beruht darauf, mittels eines speziellen Laserkopfes mehrere hundert kleinste Löcher in die Haut zu schießen. Diese reichen je nach Einstellung in eine Tiefe zwischen 0,1 und 2,5 mm. Hierdurch werden 2 Effekte gleichzeitig erreicht. Zum einen werden in den behandelten Bereichen die Kollagenfasern „verdampft“ und ziehen sich damit zusammen. Als Ergebnis daraus ist bereits unmittelbar nach der Anwendung ein erster kleiner Straffungseffekt zu sehen. Durch die erzeugten Mikroverletzungen wird im Anschluss daran im Zeitraum von 4-6 Wochen aus den unbehandelten Hautbrücken die Produktion der köpereigenen kollagenen und elastischen Fasern angeregt. Als Ergebnis ist nach abgeschlossener Heilung ein deutlich frischeres und gestrafftes Hautbild, sowie eine deutlichen Verringerung kleinerer und mittlerer Fältchen zu sehen. In der Regel sind 2 – 4 Behandlungen im Abstand von etwa 4 Wochen für einen zufrieden stellenden Erfolg nötig.

    Handelt es sich um größere Defekte, oder tiefere Falten, kann es notwendig sein, die Leistung der Laserbehandlung entsprechend zu erhöhen. Diese sind im Vergleich zu operativen Maßnahmen zwar immer noch deutlich leichter zu tolerieren, jedoch ist hier mit einer „Downtime“ bis zur vollen Gesellschaftsfähigkeit von 7-14 Tagen zu rechnen, da das äußere Erscheinungsbild durch entsprechende Verkrustungen und Rötungen beeinträchtigt ist. Im Gegensatz zu der sanfteren Variante sind hier jedoch oft 1- 2 Sitzungen für ein gutes Behandlungsergebnis ausreichend.

    Beratungstermin

    Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

    Auszeichnungen

    Plastische & Ästhetische Chirurgen
    in Berlin auf jameda

    Risiken und Komplikationen / Nach der Laser-OP

    Risken einer Laserbehandlung

    Grundsätzlich sind die Behandlungen mit einem fraktionierten Laser extrem risiko- und nebenwirkungsarm. Gelegentlich können durch die Behandlung Pigmentverschiebungen (helle oder dunkle Flecken auf der Haut) entstehen, die erst nach Wochen bis Monaten wieder verschwinden. Nur in sehr seltenen Fällen bilden sich diese Pigmentflecke nicht vollständig zurück und bleiben deutlich sichtbar. Diese Risiken bestehen vor allem dann, wenn Sie vor und nach der Behandlung zu starker Sonnenbestrahlung ausgesetzt sind.  Aus diesem Grunde sollten Sie vier Wochen vor bis vier Wochen nach einer Behandlung die betreffenden Stellen nicht direkt der Sonne aussetzen und kein Solarium besuchen. Wenn eine Sonnenbestrahlung nicht zu vermeiden ist, sollten Sie mehrfach täglich ein Sonnenschutzpräparat mit einem Schutzfaktor von mindestens 50 verwenden.

    Wie bereits erwähnt, kann es abhängig von der Stärke der Lasereinstellung  zu kleinsten oberflächlichen Verletzungen und punktförmigen winzigen Blutungen kommen. Eine Ausbildung von Krusten oder Blasen ist deutlich seltener. In solchen Fällen sollten Sie für einige Tage eine antibakterielle Wundsalbe verwenden. Wenn Krusten länger als 10 Tage bestehen, sollte eine entsprechende Kontrolle durch den behandelnden Arzt erfolgen, um eine  Hautinfektion ausschließen zu können. Solche Infektionen können in aller Regel mit einer Crème behandelt werden und erfordern nur in Ausnahmefällen die Gabe von antibakteriell wirksamen Medikamenten.

    Selten kann durch die Behandlung ein Lippenherpes oder eine Gürtelrose des Gesichts ausgelöst werden, wenn Sie das betreffende Virus in sich tragen, da diese im Körper ruhenden Viren durch die Behandlung aktiviert werden könnten. Ebenfalls sehr selten kann es zu einer Entwicklung sehr oberflächlich gelegener Narben kommen, die hell durch die Oberhaut hindurch scheinen und wie ein Pigmentmangel aussehen können. Extrem selten können sich durch die Behandlung dicke, wulstige, verfärbte, schmerzhafte und/oder juckende Narben (Narbenwucherung, Keloid) oder auch narbige Hauteinziehungen entwickeln, wenn Sie dafür eine entsprechende Veranlagung aufweisen. Durch eine rechtzeitige Behandlung solcher Narben lässt sich in der Regel eine erhebliche Linderung erreichen. Bitte teilen Sie uns vor der Behandlung mit, wenn bei Ihnen eine Neigung zur überschießenden Narbenbildung bekannt ist.

    Bei der Behandlung der Unterlider kann es äußerst selten durch eine zu starke Schrumpfung der Haut zum Abstehen des Unterlides (Ektropium) kommen, welches zu einer Reizung des betreffenden Auges und zu einem vermehrten Tränenfluss führt. Ein solches Ektropium bildet sich zumeist innerhalb weniger Wochen von selbst zurück. Nur in wenigen Ausnahmefällen ist eine operative Korrektur notwendig.

    Während fast alle Patienten mit den Resultaten sehr zufrieden sind, gibt es einige wenige Menschen, die nicht auf diese Behandlung ansprechen. In solchen Fällen wird man versuchen, die Behandlung zu verstärken, mit anderen Verfahren zu kombinieren oder andere Behandlungsmöglichkeiten auswählen.

    Was muss ich nach der Behandlung in der Sinis Klinik Berlin beachten?

    • Min. 4 Wochen keine direkte Sonneneinstrahlung
    • Nach dem Abfallen der Krusten Sonnenschutz mit Lichtschutzfaktor 50
    • Idealerweise keine heiße Umgebung in den ersten 5 Tagen (Sauna, heiße Dusche…)
    • Verzicht auf färbendes Makeup, solange eine Schuppung vorhanden ist (Es besteht sonst die Gefahr einer Tätowierung
    • Kein grobes Entfernen der Krusten, kein Rubbeln mit dem Handtuch
    • Bei starker Schwellung Bromelin oder Wobenzym zur Verminderung der Schwellung, täglich 3 mal 2 Tabletten für 1 Woche einnehmen,

    Was kann eine Laserbehandlung bei Prof. Dr. Sinis bewirken?

    Ästhetische Medizin hat unzählige Möglichkeiten, um Falten zu bekämpfen und schwindende Gesichts- sowie Körperkonturen zu retten. Mit Hyaluronsäure und Skalpell bewaffnet, rücken plastische Chirurgen, neben Nasen und Busen, vor allem Seelen zurecht. Doch gegen Narben, Pigmentflecken und Schwangerschaftsstreifen sehen Hyaluroninjektionen blass aus. An der Stelle ist die revolutionäre Technologie des Lasers gefragt.
    Seit mindestens 20 Jahren wird die Lasertherapie mithilfe von Kohlendioxid-Laser erfolgreich angewendet. Das fraktionierte CO2-Laser-Verfahren hat sich in der ästhetischen Medizin bewährt und als Goldstandard für das Skin Resurfacing in der modernen Lasertherapie etabliert. Ob oberflächliche oder tiefe Falten, dunkle Pigmentflecken oder stark ausgeprägte Narben — die innovative Lasertherapie lässt die Haut im neuen Glanz erstrahlen.
    Der fraktionierte CO2-Laser der neuen Generation bietet sich quasi zur Hautverjüngung an. Im Zuge der Behandlung trägt der Laser punktuell die obere Hautschicht ab, wodurch die Anregung der Kollagensynthese stattfindet. An den “abgeschliffenen” Stellen setzt die Regeneration des Gewebes an, sodass die Haut sich erneuert. Dies geschieht innerhalb von vier bis acht Wochen nach der Behandlung.
    Eingesunkene, hervortretende oder verfärbte Narben glätten sich, Pigmentflecken werden heller und das Hautbild wird nachhaltig ebenmäßiger und feiner. Darüber hinaus erreicht die Strahlung des fraktionierten CO2-Lasers tiefere Hautschichten. Dadurch regenerieren sie sich ebenfalls, sodass sich die Haut durch Kollagenbildung verdichtet und verjüngt.

    In welchem Fall sollte keine Behandlung durchgeführt werden?

    Eine Laserbehandlung ist eine hochwirksame Methode, um das Hautbild nachhaltig zu verbessern und so eine positivere Ausstrahlung zu erzielen. Allerdings stellt das Verfahren nicht immer und nicht für alle eine geeignete Lösung dar. Vor einer geplanten Laserbehandlung sollten Sie uns über vorhandene Unverträglichkeiten informieren. Auch über Erkrankungen wie Diabetes und die regelmäßige oder unregelmäßige Medikamenteneinnahme sollten Sie uns ins Kenntnis setzen. Bevor Sie sich überhaupt für eine Laserbehandlung entscheiden, sollten Sie vor allem mögliche pathologische Veränderungen der Haut ausschließen. Wenn Sie Plattenepithelkarzinom (Spinaliom) oder schwarzen Hautkrebs (Melanom) haben, darf eine Laserbehandlung nicht durchgeführt werden. Auch bei Hämangiomen mit starkem Zentralgefäß (Blutschwämmchen) ist eine Laserbehandlung kontraproduktiv. Eine Lasertherapie ist ebenfalls nicht möglich, wenn Sie unter der Rosazea ab Stadium II oder einem akuten Lippenherpes leiden. Bei einem Compound-Nävus, pigmentierten oder pigmentarmen Nävus ist zunächst eine Rücksprache mit einem Facharzt erforderlich. Ebenfalls ungeeignet ist eine Laserbehandlung für Menschen, die akut eine bakterielle oder virale Infektion aufweisen oder anderweitig schwer erkrankt sind. Auch Menschen, die sich nach einer Erkrankung oder Operation in Rekonvaleszenz befinden, dürfen nicht behandelt werden. Um Komplikationen zu minimieren, führen wir eine Laserbehandlung ausschließlich bei gesunden Menschen durch.

    Ist die Behandlung mit Schmerzen verbunden?

    Die CO2-Lasertherapie ist nahezu für jede Patientin und jeden Patient geeignet, da sie schonend, risikoarm sowie nahezu schmerzfrei ist. Die Behandlung wird erfahrungsgemäß von den meisten Patientinnen und Patienten sehr gut vertragen. Beim Lasern von besonders empfindlichen Hautarealen kann vor der Anwendung eine örtliche Betäubung erfolgen. Grundsätzlich können Sie nach Wunsch eine Vorbehandlung mit einem Lokalanästhetikum erhalten.

    Sprechstunde Online

    Mit der Funktion “Hello Professor!” können Sie direkt ihre Fragen oder auch Bilder über WhatsApp an Herrn Professor Sinis weiterleiten.

    Arten der Behandlung mit dem fraktionierten CO² Laser

    Der fraktionierten CO² Laser kann bei folgenden Behandlungen angewendet werden:

    • Behandlung von Falten
    • Laserlifting
    • Korrektur von Narben
    • Hauterneuerung, Hautverjüngung, und Hautstraffung (Skin rejunivation, Skin resurfacing) in allen Körperregionen
    • Vaginalverjüngung
    • Beseitigung von grobporiger Haut
    • Beseitigung Aknenarben
    • Minderung von Dehnungsstreifen

    Kombinationsmöglichkeit der Laserbehandlung mit weiteren konservativen Therapien

    Zur Unterstützung einer schnelleren Abheilung, aber auch zur deutlichen Verlängerung der Wirkungsdauer der fraktionierten Laserbehandlung empfiehlt es sich meist neben der Laserbehandlung auch eine PRP-Behandlung in Kombination durchzuführen. Durch die Laserbehandlung werden gerade die Areale zu vermehrter Zellaktivität angeregt, die besonders gut und sensibel auf zu verlängern und auch

    Kombinationsmöglichkeit der Laserbehandlung mit operativen Eingriffen

    Die Laserbehandlung mittels des Co² Lasers ist aber nicht nur im Rahmen der konservativen Behandlung einsetzbar. Gerade im Rahmen von operativen Eingriffen stellt die zusätzliche Behandlung mit dem fraktionierten CO² Laser eine gute Möglichkeit dar, das positive Operationsergebnis auch in Bezug auf das Hautbild nochmals deutlich zu verstärken und zu unterstützen. Darüber hinaus können wegen der in Narkose durchgeführten operativen Eingriffe die Laserbehandlungen mit stärkerer Leistung erfolgen. Ebenso ist die entsprechend durch die Operation bedingte Downtime ausreichend, um auch die Abheilung der Laserbehandlung abzudecken, so dass der Patient mit nur einem Eingriff ein optimales Ergebnis erzielt. Beispiele für die Kombination von operativen Eingriffen und Laserbehandlungen sind z.B. die Unterlidstraffung oder die Liposuktion.

    Laserbehandlung in Kombination mit Unterlidstraffung

    Im Rahmen der Unterlidstraffung kann durch den zusätzlichen Einsatz des fraktionierten Lasers eine deutliche Verbesserung des Straffungsergebnisses erzielt werden. Die Verbindung der Entfernung von überschüssiger Haut und der subkutanen Fett-Pads der Unterlider mit den Eigenschaften der Laserbehandlung zur Faltenreduktion und Hautverjüngung führt somit zu einem deutlich verjüngten und Faltenfreien Hautbild. Da der operative Eingriff in Narkose erfolgt, kann die Anwendung des Lasers mit maximaler Leistung erfolgen, so dass meist die einmalige Laserbehandlung für ein optimales Behandlungsergebnis ausreicht. Auch bei einer Vielzahl von anderen operativen Eingriffen (wie z.B. einer Vaginalverjüngung und Verengung im Rahmen eines Mummy-Makeover) kann der ergänzende Einsatz des fraktionierten Lasers das Behandlungsergebnis unterstützen. Im Rahmen eines Beratungsgespräches können wir Sie gerne darüber informieren.

    Beratungstermin

    Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

    Wie viele Laserbehandlungen braucht man?

    Bei einer Haarentfernung sind erfahrungsgemäß etwa 6 bis 10 Behandlungen notwendig, um ein zufriedenstellendes Resultat zu erhalten. Um ein optimales Ergebnis bei der Hautverjüngung zu erzielen, sind circa 3 bis 8 Sitzungen erforderlich. Treffende Pauschalangaben über die Behandlungsdauer können wir allerdings nicht machen, da die individuellen Ergebnisse stark variieren.

    Beratungstermin

    Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

    Behandlungsmöglichkeiten der Laserbehandlung

    Narben, Falten, Pigmentflecken oder Sonnenschäden auf der Haut sind manchmal bereits in den jungen Jahren ein störender Faktor. Die Gründe dafür können an besonderen Lebensereignissen und/oder individueller, genetischer Veranlagung liegen. Das fortschreitende Alter bringt zudem Altersflecken und tiefere Falten mit sich. Grundsätzlich eignet sich die Lasertherapie altersunabhängig sowohl für Frauen als auch für Männer. Die innovative Technologie zur Hautverjüngung lässt sich an verschiedenen Hautzonen anwenden. Ob hartnäckige Melasmen sowie Pigment- und Altersflecken, großporige Haut oder ein unregelmäßiges Hautbild — die Therapie mit dem fraktionierten CO2-Laser ist ein effektives Verfahren zur Behandlung von Hautproblemen. Auch milde Alterungserscheinungen der Haut wie leichte bis mittelstarke Falten im Gesicht, am Hals und Dekolleté lassen sich damit erfolgreich behandeln. Die Therapie mit dem fraktionierten CO2-Laser verleiht diesen Hautpartien eine gesunde, frische und verjüngte Erscheinung. Des Weiteren kann der Kohlendioxid-Laser bei Narben aller Art und Schwangerschaftsstreifen eine deutliche Besserung der Hauttextur erzielen.

    Laserbehandlung im Gesicht in Berlin

    Seit mindestens zwei Jahrzehnten wird die fraktionierte Lasertherapie mithilfe von CO2-Laser erfolgreich angewendet. Sie gilt inzwischen in der modernen Laserbehandlung als Goldstandard für das Skin Resurfacing. Ob Narben, Pigmentflecken oder Falten — mit dem fraktionierten CO2-Laser lassen sich die unliebsamen Hautschäden im Gesicht korrigieren. Durch die Laserbehandlungen bilden sich neue, feste Hautfasern. Die Haut regeneriert sich und die Hautstruktur verbessert sich deutlich. Um das gewünschte Ergebnis zu erzielen, sind erfahrungsgemäß circa drei bis sechs Behandlungssitzungen mit dem Intervall von etwa zwei bis fünf Wochen ausreichend. Die Dauer einer Sitzung variiert je nach Hautstruktur und Größe der Hautareale zwischen 20 und 60 Minuten. Den genauen Ablauf der Lasertherapie erfahren Sie im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs.

    Große Poren mit Laser behandeln in Berlin

    Um Poren zu verfeinern und auf diese Weise die Hautstruktur zu verschönern, eignet sich die fraktionierte Lasertherapie hervorragend. Mithilfe von CO2-Laser bearbeiten wir unter anderem die tieferen Hautschichten, wodurch die Kollagensynthese angeregt wird. Infolge dessen bilden sich neue Hautzellen. Die Haut verdichtet und festigt sich, was das Verschließen der Poren bewirkt. Die Hautstruktur glättet sich und ergibt im Ergebnis ein feineres Hautbild. Um das gewünschte Resultat zu erzielen, sind in der Regel circa zwei bis sechs Sitzungen im Abstand von etwa zwei bis vier Wochen angebracht. Die Dauer einer Behandlungssitzung beträgt erfahrungsgemäß 15 bis 30 Minuten. Es sind lediglich Richtwerte, die Ihnen den ersten Einblick verschaffen. Den genauen Behandlungsverlauf erfahren Sie bei einem individuellen Beratungsgespräch.

    Die dauerhafte Haarentfernung mit dem Laser

    Um lästige Körperbehaarung für alle Ewigkeit loszuwerden, eignet sich das Laser-Verfahren bestens. Sowohl die Sicherheit als auch die Wirksamkeit der Laserepilation ist bewiesen und unwiderlegbar. Deshalb ist die Laserbehandlung zur permanenten Haarentfernung seit vielen Jahren eine feste Komponente ästhetischer Medizin. Erfahrungsgemäß werden am häufigsten die Körperhaare an den Beinen und Armen, im Intimbereich sowie an der Brust und am Rücken entfernt. Bei einer Haarepilation sind im Regelfall etwa sechs bis zehn Behandlungen notwendig, um ein gewünschtes Resultat zu erhalten. Die Sitzungsdauer hängt signifikant von der Größe der zu behandelnden Hautregionen sowie der Dichte der Behaarung ab. Zudem ist es ebenfalls zeitrelevant, wie tief in der Haut die Haarfollikel sitzen. Den genauen Ablauf der Laserepilation erfahren Sie im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs.

    Laserbehandlung zur Narbenentfernung in Berlin

    Die revolutionäre Therapie mit dem fraktionierten Kohlendioxid-Laser ist eine effektive Methode zur Behandlung von Narben aller Art. Auch größere und ältere Narben sowie Dehnungsstreifen lassen sich auf diese Weise deutlich verfeinern. Die Laserbehandlung erwirkt die punktuelle Abtragung des Narbengewebes. An den kaum sichtbaren, “abgeschliffenen” Stellen bilden sich neue Kollagenfasern. Infolge dessen regeneriert sich das verbliebene Gewebe, die Hautstruktur erneuert sich und die Narben glätten sich. Die Dauer einer Behandlungssitzung hangt von der Fläche des zu behandelnden Hautbereiches ab. Deshalb variiert diese erfahrungsgemäß zwischen 15 und 45 Minuten. Im Rahmen eines individuellen Beratungsgesprächs erfahren Sie die genauen Angaben zur Dauer und Anzahl der Behandlungssitzungen, basierend auf Ihrer persönlichen Ausgangssituation.
    Beratungstermin

    Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

    Sprechstunde Online

    Mit der Funktion “Hello Professor!” können Sie direkt ihre Fragen oder auch Bilder über WhatsApp an Herrn Professor Sinis weiterleiten.

    Kosten der Laserbehandlung in der Sinis Klinik Berlin

    Kosten einer Laserbehandlung in Berlin

    Der Preis für eine Behandlung wird vor der ersten Behandlung individuell festgelegt und richtet sich nach dem zu erwartenden Aufwand. Grundsätzlich können Sie sich aber an folgenden Richtpreisen orientieren.

    CO2 – FRAKTIONIERTE LASERBEHANDLUNG Pro Anwendung Paketpreis für 4 Behandlungen
    Gesicht
    Stirn 250,00 € 800,00 €
    Augenregion 250,00 € 800,00 €
    Mundregion 250,00 € 800,00 €
    Wangen 250,00 € 800,00 €
    Facial Peeling 300,00 € 960,00 €
    Oberlippe 150,00 € 480,00 €
    Gesicht komplett 700,00 € 1.900,00 €
    Aknebehandlung 300,00 € 960,00 €
    Körper
    Hals 300,00 € 960,00 €
    Dekolleté 400,00 € 1.280,00 €
    Hände 250,00 € 800,00 €
    Dehnungsstreifen 300,00 € 960,00 €
    Oberarme 350,00 € 1.120,00 €
    Unterarme 300,00 € 960,00 €
    Narben 150,00 € 480,00 €

    Die Behandlungskosten für eine fraktionierte Laserbehandlung werden nicht von der Krankenkasse übernommen, da es sich um eine kosmetische Leistung handelt. Die Bezahlung erfolgt unmittelbar zu jeder Einzelbehandlung entweder in bar, oder mittels Karte, bei Paketangeboten ist der Paketpreis zur ersten Behandlung zu entrichten.

    Wie viel kostet eine Laserbehandlung nur im Gesicht?

    Die Kosten einer Gesichtsbehandlung mit dem fraktionierten Kohlendioxid-Laser variieren sehr stark. Eine pauschale Preisangabe ist deshalb nicht möglich und wäre an dieser Stelle unseriös. Der Endbetrag richtet sich nach der Größe der gelaserten Fläche sowie der Art der Laserbehandlung. Alle in unserer Sinis Klinik durchgeführten Behandlungen sind speziell auf jede einzelne Person abgestimmt. Der genaue Behandlungsablauf ist zudem von den individuellen Rahmenbedingungen, der persönlichen Ausgangssituation und dem erwünschten Ergebnis abhängig. Seriöse Aussagen zu Behandlungspreisen können wir ausschließlich nach einem individuellen Beratungsgespräch tätigen. Zu einem solchen ärztlichen Gespräch sind wir stets bereit und laden Sie herzlich ein.
    Sprechstunde Online

    Mit der Funktion “Hello Professor!” können Sie direkt ihre Fragen oder auch Bilder über WhatsApp an Herrn Professor Sinis weiterleiten.

      Bitte fülle dieses Formular aus, damit wir deine Fragen oder Anliegen bearbeiten können.

      Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
      *Pflichtfeld