Eingeben und "Enter" drücken, um zu Suchen

Bruststraffung

Bei einer ästhetisch-chirurgischen Behandlung der Brust durch eine Straffung wird das überschüssige Hautgewebe der Brust, das für den schlaffen Busen verantwortlich ist, operativ entfernt. Hierbei bieten sich eine Reihe verschiedener Operationsmethoden an: Welches Verfahren im Einzelfall das richtige ist, ist von Fall zu Fall sehr unterschiedlich. Je nach der körperlichen Beschaffenheit und dem individuellen Leiden, bieten sich vor allem die folgenden Techniken bei einer Bruststraffung an.

weiterlesen
Beratungstermin: 030 – 678 28 181

Allgemeines zu den verschiedenen Techniken der Bruststraffung

Hier präsentieren wir Ihnen alle wichtigen Informationen zum Thema Bruststraffung. Dafür bieten wir einen Überblick über die gängigen Techniken der Bruststraffun: Die Periareoläre Straffung (auch unter dem Namen unsichtbare, fast narbenlose“ Bruststraffung bekannt), bei der das Implantat durch einen Schnitt an der brustwarze eingesetzt wird, Die Lejour-Methode, die genutzt wird um große Brüste zu verkleinern und die T-Schniztt Methode (auch bekannt als Ankerschnitt oder Strömbeck-Methode), die die größte Volumenveränderung der Brust zulässt und so etwa bei stark hängenden Brüsten zum Einsatz kommt. Bei weitergehenden Fragen vereinbaren Sie gerne einen Sype-Beratungstermin.

Bruststraffung – Fakten

Dauer der OP: ca. 2 bis 4 Stunden (je nach Verfahren und Größe der Brust)
Dauer des Aufenthalts in der Klinik: 1 Tag
Anästhesie: Vollnarkose/ Allgemeinanästhesie
Nachbehandlung: 6 Wochen Kompressions – BH
Gesellschaftsfähig: nach ca. 2 Wochen

Techniken der Bruststraffung im Überblick

Bruststraffung: Die periareoläre Straffung

Dieses Verfahren wird auch oftmals als „unsichtbare, fast narbenlose“ Bruststraffung angepriesen. Dabei ist jedoch zu beachten, dass jeder operative Eingriff Narben hinterlassen kann – auch die periareoläre Straffung. Die Schnittführung erfolgt ausschließlich um den Brustwarzenhof. Der Chirurg entfernt das überschüssige Haut- und Brustgewebe. Im Folgenden wird die Haut wieder zusammengezogen, wobei kleine Fältchen um den Brustwarzenhof (Plisseefältchen) entstehen. Die Straffung erfolgt nur auf Hautebene, das tieferliegende Drüsengewebe wird nicht gestrafft.Zwar ist bei der periareolären Straffung die Narbenbildung besonders gering. Allerdings kann bei dieser Methode nur eine sehr begrenzte Menge an Gewebe entfernt werden, wodurch sich die Technik vor allem für kleine Veränderungen und Brüste eignet.

Bruststraffung: Die Lejour-Methode

Die Lejour-Methode hat sich vor allem zur Verkleinerung großer Brüsten, die gleichzeitig gestrafft werden sollen, bewährt. Der Chirurg setzt sowohl einen kreisförmigen Schnitt um den Warzenvorhof als auch einen vertikalen Schnitt (I-Schnitt). So können deutliche mehr Fett-, Drüsen- und Hautgewebe entfernt werden. Die Brustwarze wird entsprechend versetzt.

Bruststraffung: Der T-Schnitt

Der T-Schnitt (auch bekannt als Ankerschnitt oder Strömbeck-Methode) erlaubt die größte Veränderung der Brust und ist insofern bei Patientinnen mit einem besonders großen Brustvolumen und entsprechend stark hängenden Brüsten sinnvoll. Andererseits erfordert diese Operationstechnik zur Brustraffung auch mehr Schnitte und hinterlässt entsprechend mehr Narben. Der Chirurg setzt zusätzlich zum Schnitt um den Warzenhof und dem vertikalen Schnitt noch einen horizontalen Schnitt entlang der Brustfalte. Der T-Schnitt ist ein Standardverfahren im Bereich der Mastopexie.

Bruststraffung: Der innere BH

Unabhängig von der Schnittführung, ist ein besonders modernes Verfahren der Mastexopie die „Inner-Bra-Methode“. Nach dieser OP-Technik erfolgt bei der Bruststraffung ein Fixieren der Brustdrüse ähnlich wie beim Aufstellen eines Zeltes an verschiedenen Punkten.Mehr dazu erfahren Sie hier: https://www.sinis-aesthetics.de/bruststraffung/ohne-implantate/

Beratungstermin

Sie haben Fragen oder möchten einen Beratungstermin vereinbaren? Rufen Sie uns an!

Sprechstunde Online

Auf das Whats-App-Logo klicken und Konversation starten.
Mo – Fr 10-18 Uhr

Simulieren Sie Ihr neues Ich in 3D

3D Simulation

Die 2009 entwickelte Simulationssoftware ermöglicht Ihnen dreidimensionale Online-Visualisierungen. So lässt sich ein Vorher-Nachher-Vergleich bereits vor der Bruststraffung veranschaulichen. Weitere Information zur Crisalix-Software erhalten Sie hier:

Bruststraffung in Berlin

Sie haben Interesse an einer Bruststraffung in Berlin oder Fragen zu den Kosten? Dann sprechen Sie uns gerne an. In der SINIS KLINIK BERLIN widmen wir uns gerne bei einem Beratungsgespräch Ihrem Anliegen. Wir führen die Eingriffe stets nach modernsten Methoden und höchsten Qualitätsstandards durch. Unsere Patientinnen kommen aus Deutschland und dem Ausland. Wir beraten auch Sie gerne: füllen Sie gerne das folgende Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an unter: 030 678 281 81




Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.
*Pflichtfeld