Sommer – Zeit Bein zu zeigen

Nachdem sich nun mit steigenden Temperaturen endgültig der Sommer durchgesetzt hat, kommt für viele mode- und körperbewußte Menschen endlich die Zeit,sich und ihren Körper zeigen zu können. Zumal gerade in der aktuellen Sommersaison 2017 der Trend zu Paperbag Culottes, Skirts und Hosen auch im Alltag die Zeichen klar auf eine Betonung der unteren Bein-, Waden und Fesselpartien zeigt. Für viele stellt aber gerade der Wadenbereich eine optische Problemzone dar, den man im Winter und Frühjahr noch gut durch lange Hosen und Röcke kaschieren konnte. Doch mit Beginn der Bikinizeit wird vielen bewusst, dass die Wadenpartie nicht harmonisch zum gesamten Erscheinungsbild passt.

Kräftige Waden- unangenehme Problemzone

Für viele Frauen sind gerade die Waden eine hartnäckige Problemzone. Die Ursachen hierfür können vielschichtig sein, Sowohl genetisch bedingt, als aber auch durch entsprechende sportliche Aktivitäten bilden sich gerade bei Frauen oft kräftige Waden aus. Entsprechende Übungen wie Fersenheber, Jump squats oder Skater führen hier leider oft nicht zum gewünschten Erfolg einer Verkleinerung der Waden.

 

Wadenverkleinerung in der Schönheitschirurgie

In den vergangenen Jahren hat sich im Bereich der plastisch ästhethischen Chirurgie die Nachfrage nach Möglichkeiten, den Wadenbereich zu konturieren, und insbesondere die Waden zu verkleinern erheblich verstärkt. So gibt es zwischenzeitlich eine Vielzahl von Möglichkeiten die Waden zu verkleinern

Neben einigen gängigen Methoden wie gezielter Fettabsaugung (Liposuktion) und einer gezielten Reduktion des Wadenmuskels durch gezielte Lähmung (Denervierung) hat sich aber vor allem eine Methode als richtungsweisend herausgestellt – Die endoskopische Verkleinerung der Wade durch Muskelentfernung.

Endoskopische Verkleinerung der Wade

Bei dieser Operationsmethode, die deutschlandweit nur in der Sinus Klinik Berlin angeboten und durchgeführt wird, wird mittels eines mikrochirurgischen Eingriffs ein Teil des inneren Wadenmuskels entfernt, und so die Wade deutlich im Umfang verkleinert. Diese in der Sinis Klinik Berlin angebotene Methode zu Wadenmuskelanpassung führt zu einem dauerhaften Erfolg und einer deutlichen Verminderung des Wadenumfangs. Durch den Einsatz der endoskopischen und mikrochirurgischen Operationstechnik wird so mittels eines kleinen Schnitts in der Kniekehle ein Teil des Muskels entfernt, ohne dass die Funktion des gesamten Muskels, z.B. beim Gehen beeinträchtigt wird.

Nur ein Sommertrend?

Bei der Vielzahl der Anfragen gerade in diesen Tagen, stellt sich sicherlich die Frage, ob es sich bei dem Wunsch nach einer endoskopischen Verkleinerung der Wade nur um einen Sommertrend handelt. Dies kann aus Sicht unserer Patienten aber klar verneint werden. Durch die mit Hilfe der operativen Verkleinerung der Wade erreichten Ergebnisse stellen die behandelten Patienten auch bei schon Jahre zurückliegenden operativen Eingriffen tagtäglich den positiven Effekt im Hinblick auf ihr ästhethisches Wohlbefinden fest- sei es beim Tragen von hohen und engen Stiefeln, Skinny-Jeans oder Röcken und kurzen Hosen.

Wenn Sie sich für eine Wadenkorrektur interessieren, beraten wir Sie gern in unserer Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie.