Für viele Frauen ist der Winter ein Segen. Endlich können sie ihre als unförmig empfundenen Oberarme wieder in weiten Ärmeln verstecken. Doch auch für Menschen, die erfolgreich Gewicht abgenommen haben, kann sich die Körperpartie zu einer Problemzone entwickeln. Bindegewebsschwäche, überschüssige Haut und Fettgewebe an den Oberarmen stehen dem Gefühl nach einer sportlichen und attraktiven Figur im Weg.

Neben den ästhetischen Aspekten kann sich eine Oberarmstraffung aber auch in medizinischer Hinsicht lohnen. Denn das mechanische Hindernis beim Laufen wird abgebaut und die Gesamtsituation für den Schultergürtel verbessert.

Bei einer Oberarmstraffung werden die Weichteile am Oberarm entfernt. Durch ein zickzackförmiges Auslaufen des an der Innenseite gesetzten Schnittes, wird auch die Achselhöhle korrigiert. Je nach Bedarf kann der Schnitt weiter Richtung Brustwand verlagert und damit Fettpolster unterhalb der Achselhöhle mit entfernt werden.

Da Oberarm und Achselhöhle von wichtigen Gefäßen und Nerven Richtung Hand durchlaufen werden, sollte ein Mikrochirurg den Eingriff durchführen. Nur so können das Gewebe schonend präpariert und die wichtigen Strukturen erhalten werden. Die Kombination mit einer Fettabsaugung ist dabei nicht notwendig, kann aber durchaus sinnvoll sein. Durch eine vorangestellte Absaugung lassen sich die Effekte der Oberarmstraffung verstärken. Der Umfang des Oberarms wird reduziert und das Gewebe für die Strahlung weicher und formbarer.

Wer eine Oberarmstraffung für sich in Erwägung zieht, sollte auch prüfen, ob die Leistung eventuell von der Krankenkasse getragen wird. Dies kann zum Beispiel bei Patienten mit massiver Gewichtsreduktion oder dermatologischen Problemen der Fall sein.

Für die Operation werden ungefähr zwei Stunden veranschlagt. Nach etwa zehn Tagen ist der Patient wieder gesellschaftsfähig, es sollte jedoch noch etwa sechs Wochen lang durchgängig Kompressionsware getragen werden. Danach können Sie sich im Badeanzug oder im Tank Top endlich wieder so richtig wohl fühlen!

Sollten Sie weitere Fragen zum Thema Oberarmstraffung haben, kontaktieren Sie mich gerne in meiner Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Berlin! Zusätzlich finden Sie weitere Operationen wie die Oberschenkelstraffung, Brustverkleinerung oder auch Brustvergrößerung.