Wenn Sie unter Gesichtsfalten leiden, aber keine Operation in Erwägung ziehen, kann Hyaluronsäure eine gute und nicht-invasive Lösung darstellen, um Ihre eigene Schönheit und Jugend zu bewahren.

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes, der Feuchtigkeit binden kann und daher maßgeblich für ein elastisches und jugendlich wirkendes Hautbild sorgt. Hyaluronsäure kommt im gesamten menschlichen Zellgewebe vor und erfüllt neben der Wasserspeicherung noch andere wichtige Funktionen. Da die Säure ein natürlicher Zellbaustoff ist, reagiert unser Körper auf die Zuführung weder chemisch oder allergisch. Die Hyaluronsäure gehört in der Ästhetischen Chirurgie zu den Maßnahmen, die am wenigsten Risiken mit sich bringen und daher sehr weitreichend empfohlen werden. (Seltene) Nebenwirkungen beinhalten Rötungen, blaue Flecken oder Schwellungen sowie kleine Beulen an den Injektionsstellen, die jedoch nach kurzer Zeit verschwinden.

Für die Herstellung des Fillers wird die natürliche Hyaluronsäure vom menschlichen Gewebe extrahiert und entsprechend aufbereitet, um dann als volumenaufbauendes „Kissen“ an den gewünschten Stellen injiziert werden zu können. Weil Hyaluronsäure von unserem Körper so gut vertragen wird, wird diese oft auch als schmerzlinderndes, „polsterndes“ Mittel gegen Gelenkschmerzen oder Arthritis und zum Aufbau von Wunden injiziert.

In der Faltenbehandlung wirkt das Mittel, indem es als natürlicher Füllstoff unter die Haut gespritzt wird, um der Haut mehr Volumen zu schenken und um Feuchtigkeit zu binden, was die Haut wiederum frisch und elastisch erscheinen lässt. Mit dieser Methode können die unterschiedlichsten Arten von Falten behandelt werden. Die Säure wird hierfür mit sehr feinen Nadeln in die gewünschten Stellen, im Gesicht oder am Hals unterspritzt. Das Ergebnis ist direkt nach der Behandlung sichtbar und hält über viele Monate an. Je nach Behandlung und Körperstelle kann es bis zu 1,5 Jahre anhalten. Studien haben gezeigt, dass die mehrmalige Behandlung mit Hyaluronsäure die körpereigene, natürliche Produktion von Kollagen stimulieren kann. Dies verringert die Neubildung von Falten und bedeutet, dass bei mehrmaligen Anwendungen, weniger der Säure benötigt wird, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Wenn Sie Fragen zu dem Thema haben oder eine Faltenbehandlung mit Hyaluronsäure in Erwägung ziehen, stehe ich Ihnen gerne in meiner Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Berlin für einen Beratungstermin zur Verfügung. Gerne kläre ich Sie auch über anderen Operationen wie z.B. Brustvergrößerung, Facelift oder Halsstraffung auf.