In den letzten Jahren sind natürliche Faltenauffüller wie Hyaluronsäure extrem populär geworden. Auch wenn es die Faltenunterspritzung schon seit vielen Jahren gibt, scheint es mittlerweile einen neuen Trend zu geben: Die Patienten werden immer jünger. Auffällig viele Mitte zwanzigjährige Patienten besuchen uns in unserer Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie in Berlin, um Gesichtsfalten mittels Hyaluronsäure auszugleichen. Hier kommt dann auch gleich die Diskussion auf und Viele fragen sich: Wie jung ist zu jung?

Schon lange ist es allgemein bekannt, das Mimikfalten wie Krähenfüße oder Stirnfalten eine natürliche Folge unserer täglichen Gesichtsausdrücke sind. Auch wenn diese Falten bei den meisten Menschen erst im Alter zwischen 40 und 50 Jahren vollständig sichtbar werden, so stören sich doch schon immer mehr jüngere Menschen daran.

Mittlerweile ist es allgemein bekannt, dass eine frühzeitige Behandlung mit Hyaluronsäure, die Entwicklung von Falten stark verlangsamt. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des Bindegewebes, der die Feuchtigkeit binden kann und daher maßgeblich für ein elastisches und jugendlich wirkendes Hautbild sorgt.

Hyaluronsäure kommt im gesamten menschlichen Zellgewebe vor und erfüllt neben der Wasserspeicherung noch andere wichtige Funktionen. Eine frühzeitige Versorgung mit Hyaluronsäure kann den Faltenaufbau minimieren und die Neubildung im Idealfall sogar komplett aufhalten. Langfristig angelegte Zwillingsstudien liefern hierfür einen eindrücklichen Beweis: Von den Schwestern wurde jeweils nur eine durchgängig mit Hyaluronsäure behandelt, die andere Schwester erhielt keine Behandlung. Das Ergebnis: Die Schwester, die mit Hyaluronsäure versorgt wurde, hatte eine ganz minimale Faltenbildung im Gesicht, während die andere tiefe und ausgeprägte Mimikfalten aufwies. Viele Patienten, die sich schon mit Mitte bis Ende Zwanzig mit Hyaluronsäure behandeln ließen, bestätigen dieses Ergebnis. Ihre Haut weist eine glattere Hautstruktur auf als unbehandelte Haut im gleichen Alter.

Die Behandlung mit Hyaluronsäure darf natürlich nicht für Kinder oder Teenager angewendet werden.

Die Empfehlung von Dermatologen und Hautexperten lautet daher, die Faltenbekämpfung durchaus mit Mitte bis Ende Zwanzig zu beginnen, da in diesen Jahren der körpereigene Hyaluron-Gehalt anfängt abzubauen und die Haut somit an Feuchtigkeit und Elastizität verliert. Vereinbaren Sie gern ein Beratungsgespräch um weitere Fragen zu diesem Thema zu erörtern.