Mittlerweile gibt es verschiedene Methoden, um die Haut jugendlich glatt zu erhalten. Botox und Hyaluronsäure zählen zu den bekanntesten Mitteln zur Hautverjüngung. Doch was ist der Unterschied zwischen den beiden?

Wer unter den Zeichen der Hautalterung leidet, kann die eigenen Falten beim Schönheitschirurgen wieder verschwinden lassen. Begriffe wie Botox und Hyaluron sind schon lange in aller Munde, wenn es um das Thema Hautverjüngung geht. Doch was ist eigentlich der Unterschied, wie wirkt welcher Stoff genau und für wen ist was am besten geeignet?

Effektive Mittel zur Hautverjüngung

Generell gilt: Sowohl Hyaluronsäure als auch Botulinomotoxin – bekannt als Botox – sind sehr wirkungsvolle Stoffe, um Falten zu verringern. Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die Flüssigkeit in unserem Gewebe bindet. Dadurch hält sie die Haut straff und sorgt für ein frisches Aussehen. Doch mit fortschreitendem Alter verlieren wir unseren natürlichen Hyaluronspeicher und die Haut erschlafft immer mehr. Gibt man der Haut Hyaluron zurück, kann sie ihre frühere Elastizität wiedererlangen.

Botox hingegen ist ein Nervengift, das Muskeln lähmt und so dafür sorgt, dass es zu keinen unschönen Falten in bestimmten Regionen des Gesichtes kommt bzw. keine neuen Falten entstehen.  Während Hylaluronsäure bereits ohne Rezept zu bekommen ist, muss Botox verschrieben werden. Es darf ausschließlich von praktizierenden Ärzten gespritzt werden. Und nicht etwa – wie Hyaluron – von Kosmetikerinnen.

Einsatzgebiete für Hyaluron und Botox

Was ist nun besser? Das kann man so pauschal nicht sagen. Vielmehr kommt es auf die jeweilige Region an, die verjüngt werden soll. Denn Botox und Hyaluron haben in bestimmten Zonen unterschiedliche Effekte. Ein Beispiel: Bei der mittleren Gesichtshälfte, etwa der Nasio-Labialfalte, den seitlichen Mundfalten und der Zornesfalte, empfiehlt sich die Behandlung mit Hyaluronsäure. Bei Krähenfüßen und Plisseefalten an der Ober- und Unterlippe erzielt man häufig mit Botox die besseren Ergebnisse.

Auch eine Kombination aus beiden Mitteln kann in bestimmten Fällen sinnvoll sein, vor allem bei sehr tiefen Falten. Dann spritzt der Schönheitschirurg zuerst Hyaluronsäure ein und hebt damit die Falten damit ein Stück an. Anschließend spritzt er Botox, um die Bildung neuer Falten nachhaltig zu verhindern.