Wer eine Schönheitsoperation in Erwägung zieht, spielt mit diesem Gedanken in der Regel schon längere Zeit. Der Schritt zur Entscheidung ist meistens ein großer und grade deshalb ist es wichtig, dass ein gutes Vertrauensverhältnis zwischen Patient und behandelndem Chirurg besteht. Das Beratungsgespräch dient in erster Linie dazu, die Ziele des Patienten zu verstehen und den Patienten über die Möglichkeiten und Maßnahmen einer Operation aufzuklären. Damit dieses erste Treffen erfolgreich verläuft und Chirurg und Patient auf derselben Wellenlänge sind, gibt es ein paar Dinge, die man im Vorfeld vorbereiten und berücksichtigen kann.

Von Vorteil ist es stets sich vorher ausgiebig zu informieren und sich über die eigenen Wünsche im Klaren sein. Je mehr man über den Ablauf einer möglichen Operation weiß, desto besser kann man in einem Beratungsgespräch mitreden. Ratsam ist auch, sich wichtige Fragen, die man dem Chirurgen stellen möchte, im Voraus aufzuschreiben. Fragen über die Sicherheitsvorkehrungen, Operationsvorbereitungen, mögliche Risiken, die Ausfallzeit und die Wundbehandlung sind hier besonders relevant.

Wenn man eine Operation im Bereich des Brust- oder Rumpfbereichs wie z.B. eine Brustvergrößerung in Erwägung zieht, ist es ratsam zum Beratungstermin bequeme Kleidung anzuziehen, die man ggf. problemlos ausziehen kann, damit der Chirurg die relevanten Körperpartien begutachten kann.

Am besten ist es, wenn man seine medizinische Vorgeschichte parat liegen hat. Auch Auskünfte über bestehende Gesundheitsprobleme sind hilfreich.  Medikamente und/oder Nahrungsergänzungsmittel, die man regelmäßig zu sich nimmt, sollten mit dem Chirurgen besprochen werden, ebenso wie existierende Medikamentenunverträglichkeiten.

Aber nicht nur medizinische Fragen können in einem Beratungsgespräch geklärt werden. Sollten Sie Fragen zu Finanzierungsmöglichkeiten haben, bietet das Beratungsgespräch eine gute Möglichkeit, Antworten zu finden.

Ein erstes Beratungsgespräch gibt Aufschluss darüber, ob man sich gut aufgehoben und verstanden fühlt. Vertrauen Sie daher Ihrem Bauchgefühl. Wenn Sie den Eindruck haben, dass der Arzt auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse eingeht und Ihnen alle Fragen beantworten kann, ist schon einmal eine gute Grundlage geschaffen.