Das Anlegen abstehender Ohren gehört zu einem der ältesten Eingriffe der Plastischen Chirurgie. Schon im Alten Ägypten wurde die Technik praktiziert, wie Mumienfunde beweisen. Natürlich hat sich die chirurgische Praxis seitdem immens weiterentwickelt.

Für ein attraktives Ergebnis ist neben Präzision, Sorgfalt und Erfahrung vor allem die richtige Einschätzung der natürlichen Gegebenheiten des Ohrknorpels notwendig. In der Regel fehlt bei Betroffenen die sogenannte Antihelix-Falte, eine Duplikatur des Knorpels, die zum Anliegen der Ohren führt. Um die Ohren chirurgisch anliegend zu positionieren, wird ein Schnitt hinter dem Ohr gesetzt. Mit einer Diamantfrese wird der Knorpel aufgeweicht und anschließend mit nicht resorbierbarem Nahtmaterial verstärkt und dupliziert. Eventuell führt zusätzlich eine übergroße Ohrgrube zum Abstehen der Ohren. In diesem Fall wird die Knorpel-Duplizierung durch eine Derotation des Knorpelgerüstes ergänzt.

Um ein dauerhaft stabiles Ergebnis zu erzielen, muss nach dem ambulanten Eingriff, der unter Lokalanästhesie im Dämmerschlaf durchgeführt wird, für mehrere Wochen ein Stirnband getragen werden. Auch regelmäßige Nachkontrollen in der Klinik sind notwendig. Nach sieben bis zehn Tagen können die Fäden gezogen werden. Gegen Blutergüsse und Schwellungen hilft das Schlafen mit leicht erhöhtem Oberkörper.

Der Wunsch nach einer operativen Korrektur der Ohren ist übrigens keine Frage des Alters. Schulhof-Hänseleien führen auch viele junge Patienten und ihre Eltern in unsere Praxis. Hier kann die Otoplastik einen wichtigen Beitrag zu einer ungestörten Entwicklung leisten – und wird deshalb gegebenenfalls von den Krankenkassen getragen.  Beim operativen Anlegen der Kinder-Ohren werden die oben genannten Techniken durchgeführt – allerdings unter mikrochirurgischen Aspekten. Mit Lupenbrillen-Vergrößerung und mikrochirurgischem Instrumentarium werden wir den kleineren anatomischen Verhältnissen gerecht.

Insgesamt verfügt Sinis Aesthetics über 15 Jahre Erfahrung auf dem Gebiet der Otoplastik. Damit können wir auf einen Erfahrungsschatz zurückgreifen, der unseren Patienten ein zufriedenstellendes und dauerhaftes Ergebnis garantiert. Sollten Sie weitere Fragen haben, kontaktieren Sie mich gerne in meiner Privatklinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Berlin!